Schriftzug: Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH
Platzhalter Energieeinsparung als Programm
Intelligente Hausautomation führt zu einer signifikanten Reduzierung des jährlichen Energiebedarfs von Gebäuden und zu einer volkswirtschaftlich relevanten Steigerung der Gesamtenergieeffizienz. Dies ist die entscheidende Triebfeder unserer Unternehmens- und Systementwicklung.

Bei gleich bleibendem Verbraucherverhalten wird die EU in den nächsten
20 bis 30 Jahren etwa 70% der benötigten und immer teurer werdenden Energie importieren müssen, heute sind es bereits 50%. Etwa ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs entfällt auf den Gebäudebereich und wird dort zu fast 90% zur Raumheizung und Warmwasserbereitung eingesetzt.

Neben der verbesserten Wärmedämmung von Gebäuden lässt sich der Energieverbrauch am wirkungsvollsten durch die Ausrüstung der Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen mit intelligenter Steuerungstechnik senken. Beträgt der jährliche Energieverbrauch eines nach Energieeinsparverordnung sanierten Gebäudes noch um die 90 bis 100 kWh/qm, lässt er sich durch die RIEcon-Systemtechnik auf bis zu 60 bis 70 kWh/qm senken.

Der Energieverbrauch eines Gebäudes wird mit der weiteren Verteuerung der Energiebeschaffungskosten zunehmend zu einem wichtigen Standortfaktor, der auch über dessen Marktwert und -akzeptanz entscheidet. Ziel unserer RIEcon- Systemtechnik ist es, Energiesparpotenziale der intelligenten Hausautomation für Immobilienbesitzer und -betreiber sowie Energieeinspar-Contractoren zu erschließen.

 

 
Logo: Riedel
 Druckansicht  Seite empfehlen
Neue Geschäftsführung bei den Firmen "Riedel"
Der neue Geschäftsführer für die beiden Riedel-Firmen, Herr Uwe Asbach, hat seine Tätigkeit zum 01. Oktober 2018 angetreten.
weiter
"Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2018
Projekt WindNODE ist unter den Preisträgern des Wettbewerbs
weiter
WindNODE: Pressemitteilung vom 15.03.2018
Projektpartner würdigen erstes WindNODE-Projektjahr
weiter
Erstes Energie Effizienz Quartier Gifhorns eingeweiht
Das rund 7.000 Quadratmeter große Wohnquartier der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft (GWG) umfasst 15 Gebäude. Alle Wohnungen sind mit einem Smart-Home-System für die komfortable Steuerung der Haustechnik ausgestattet.
weiter