Schriftzug: Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH
Logo RIEcon RIEconGLT - Gebäudeleittechnik mit Diensteportal
Funktion Struktur Komponenten Energiebilanz Referenzen
Das Zentrale Leittechniksystem übernimmt die Überwachung und Fernsteuerung gebäudetechnischer Anlagen sowie grafische Visualisierung und Protokollierung von Daten.
Unsere Leittechnik wird in zentralen Wärmeübertrager- und Hausanschlussstationen eingesetzt - für öffentliche Bauten, Wohngebiete, Krankenhäuser, Hotels und Industriekomplexe. Die Komponenten sind für systeminterne oder offene Kommunikation geeignet.


Automatische Überwachung aller angeschlossenen gebäudetechnischen Anlagen
Erfassung von Zustandsmeldungen und Störungsereignissen sowie deren Protokollierung und Archivierung
Automatische Einblendung von Alarm- und Zustandsmeldungen in die Anlagenschaubilder auf dem Farbmonitor
bedienfreundliche Schreib- und Lesefunktionen mittels Mousehandling
Alarm- und Zustandsprotokollierung
zyklische Datenerfassung und Visualisierung von Temperaturen und Zuständen für den Service
Automatische Weiterleitung von Störmeldungen an Servicedienste über die Mobilfunknetze D1, D2 und E-Plus
Automatische Weiterleitung von Störmeldungen an verteilte Servicedienste über TCP/IP-basierte Ethernet-Netzwerke (LAN) und Fernverkehrsnetze (WAN)

Fernparametrierung und Fernwartung

Ferneinstellung von Heizzeiten und Temperaturen im Mehrbenutzerbetrieb
Fernverstellung von Regler- und Anlagenparametern
Fernsteuerung von Stellgliedern, Pumpen, Lüftern u.a.

Zentrales Energiemanagement

Auslesung externer Zähler (Energie, Wasser, Gas) sowohl über potentialfreie Kontakte als auch über M-Bus-Schnittstellen
Veränderung von Absenkzeiten zur Energieeinsparung
Bedarfsgeführte Heizleistungsanpassung durch Ausnutzung des Systemverbundes zwischen Leittechnik, DDC- oder Kompaktreglern und Einzelraumregelung
Bedarfsgeführte und energieverbrauchsminimierte Lüftungssteuerung in Verbindung mit intelligenter Einzelraumregelung

Datenauswertung

Darstellung, Auswertung und Analyse von Meßwerten und Meldungen
Export nach Excel zur gezielten Auswertung und Fahrweisenoptimierung


   
Logo: Riedel
 Druckansicht  Seite empfehlen
Erstes Energie Effizienz Quartier Gifhorns eingeweiht
Das rund 7.000 Quadratmeter große Wohnquartier der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft (GWG) umfasst 15 Gebäude. Alle Wohnungen sind mit einem Smart-Home-System für die komfortable Steuerung der Haustechnik ausgestattet. In einer von den Stadtwerken Gifhorn errichteten Heizzentrale arbeitet ein Blockheizkraftwerk und versorgt die Bewohner mit Strom und Heizwärme.
weiter
Verbundprojekt WindNODE
Die nordostdeutsche Modellregion für intelligente Energie geht nun offiziell an den Start. Rund 50 Verbundpartner werden insgesamt vier Jahre lang an gemeinsamen Lösungen arbeiten, um große Mengen erneuerbarer Energie möglichst effizient in die Stromnetze zu integrieren.
weiter
Digitalisierung in der Wohnungswirtschaft
Die intelligente, digitalisierte Stadt nimmt Gestalt an.Im Verbundforschungsvorhaben ProSHAPE werden neue Wege der Energieerzeugung und Energienutzung beschritten.
weiter
Mit RIEcon SmartBuilding
im Neubau HeidekampEck wurde die Wohnungsbau-Genossenschaft "Treptow Nord" eG Preisträger.
weiter
Smart Building: ista und Riedel machen das Mehrfamilienhaus intelligent
weiter
Die App zum Wohnen
Beitrag von Ralf Schönball im Tagesspiegel vom 22. Februar 2016 in der Serie: Mein digitales Leben.
weiter
Modellvorhaben: BHKW-Betrieb in Verbindung mit Smart Home
Die innovative Systemlösung RIEcon SmartBuilding + Services betreibt das BHKW vorrangig eigenstromorientiert.
weiter
VDE Zertifizierung Interoperabilität für RIEcon SmartHome System
Der Firma Riedel wurde auf der SmartHome Konferenz in Berlin das erste "Interoperabilitätssiegel" durch das VDE Prüfinstitut überreicht
weiter
BIM Landesimmobilien reduzieren Energie und CO2
Drei Landesimmobilien in Berlin wurden mit dem RIEcon-System ausgestattet. Der CO2-Ausstoß wird um ca. 370 Tonnen im Jahr gesenkt.
weiter